Stein trifft auf Holz und rund auf gerade

Neubau eines 3-geschossigen Wohngebäudes

Gewerke: Maurer-, Zimmerer- und Holzbauarbeiten

Bauort:Hamburg – Eimsbüttel

Architekt: Dipl-Ing. Architektur
Jan Thomsen,
üNN – überNormalNull GmbH, Hamburg

Bei diesem 3-geschossigen Neubau eines Mehrfamilienhauses handelt es sich um ein massives Wohngebäude mit Stahlbetondecken und einem Pfettendachstuhl.

Die von uns hergestellte Verblendfassade des Gebäudes mit einer Fläche von insgesamt 450 qm besteht in den Vollgeschossen und einem Teil des Staffelgeschosses aus einem Verblendmauerwerk mit einigen Besonderheiten. In Teilflächen haben wir jede zweite Steinreihe nach außen versetzt hergestellt und innerhalb der Verblendfassade befinden sich drei runde 360 ° – Öffnungen.

Zusätzlich zu den Maurerarbeiten, zu denen auch die Abdichtungs- und Dämmarbeiten hinter dem Verblendmauerwerk gehörten, führten wir die Zimmererarbeiten aus. Diese umfassten sowohl den Dachstuhl einschl. Erstellung der Verlege- und Abbundplanung als auch die Herstellung der Holzfassade im Staffelgeschoss inkl. der Unterkonstruktion und der sich dahinter befindlichen Dämmebene.

Die Holzfassade mit einer Gesamtfläche von 110 qm stellten wir aus einer Rhombus-schalung aus vorvergrauter Weißtanne her. Um ein einheitliches Bild zu schaffen, fertigten wir die Dachrandblenden und die Unterschläge aus dem gleichen Material.

Brehmweg 47, Hamburg_21
Brehmweg 47, Hamburg_22

Bei Fragen oder für ein Beratungsgespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns eine E-Mail an info@maack-bau.de und wir werden uns baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.

© 2024 All Rights Reserved.